Asiatischer Laubholzbockkäfer

In den Gemeinden Feldkirchen und Neubiberg sind jeweils in den Jahren 2012, 2014 und 2016 Befallsbäume des ALB-Käfers gemeldet worden. Um die Fundorte wurden in den Gemeinden kreisförmig Quarantänezonen ausgewiesen.

Besitzer und Verfügungsberechtigte von Laubbäumen auf Grundstücken in den Quarantänezonen sind verpflichtet ihre Bäume regelmäßig, ganzjährig im Abstand von 8 Wochen auf Anzeichen eines Befalls und auf geschlüpfte Käfer des Asiatischen Laubholzbockkäfers (Anoplophora glabripennis Motschulsky) zu kontrollieren.

Unsere Mitarbeiter haben mehrmals an einer speziellen Schulung zur Erkennung der Symtome des Asiatischen Laubholzbockkäfers beim Landesamt für Landwirtschaft (LfL) in Freising teilgenommen. Wir bieten aufgrund dieser Qualifizierung Baumkontrollen für betroffene Grundstücke an.

Alle Mitarbeiter sind zertifizierte Baumkletterer.